Sonntag, 10. Mai 2009

Rettungsaktion

Nach einer längeren Pause hatte sich dieses Jahr endlich wieder ein Storchenpaar auf dem ==> Heidehof (bei Neustadt/Weinstraße) niedergelassen und erfolgreich mit der Brut begonnen.

Leider muss dem Weibchen in der verg. Woche ein Unglück zugestoßen sein: nachdem zweifelsfrei feststand, dass das Männchen tagelang alleine gebrütet hatte, haben wir uns nach Abwägung aller Möglichkeiten entschlossen, mit tatkräftiger Unterstützung des Storchenvereins Lachen-Speyerdorf (ist Mitglied der Aktion PfalzStorch) die Brut zu retten. Mittlerweile waren sogar die ersten Küken geschlüpft (konnte man über eine Nestkamera beobachten), sie konnten aber vom Männchen alleine natürlich nicht versorgt werden. Sie wurden gestern in die Pflegestation Bornheim gebracht, werden dort aufgezogen und später (im August) in die Freiheit entlassen. Seit 2008 führen wir die Entlassungen/Auswilderungen im Bereich der ca. 400 Hektar großen Kollerinsel am Rhein durch. Große Bereiche stehen dort unter Naturschutz.



Dem sicheren Tod entkommen: die Storchenküken vom Heidehof. Vom weiblichen Altstorch fehlt bislang leider jede Spur...

Die Aktion Pfalzstorch spricht sich klar für die Rettung von Küken/Jungstörchen aus, wenn durch Tod/Verletzung etc. eines Brutpartners ihre Versorgung nicht mehr gewährleistet ist. Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung unserer Arbeit!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!bin so froh das es Menschen wie Sie und ihren Verein für die Störche da sind!
Die kleinen sind ja so süß!
Danke nochmals!
Grüße aus Bi-Bi

Piroschka hat gesagt…

Danke für die schnelle Hilfe. Wünsche den Kleinen alles Gute! Liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die kleinen Störche sind so süss.

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank im Namen der Kleinen für die richtige Entscheidung zur Rettung und ganz, ganz viel Erfolg bei der Aufzucht und späteren Auswilderung!

Herzliche Grüße,

jolifanto

Anonym hat gesagt…

Lieben Dank Martin, für die bisherigen Informationen und Beiträge von dir !
Ich wünsche den kleinen Störchen alles, alles Gute und ein schönes Leben. Es war die richtige Entscheidung sie zu Retten, dadurch erhalten sie die Chance weiter zu Leben…

LG Robert