Sonntag, 1. Mai 2011

Spenden erwünscht - ein lobenswertes Beispiel




Die Unterhaltung des Storchenzentrums und der angeschlossenen Storchenscheune, in der kranke und behinderte Störche ehrenamtlich betreut werden, ist mit hohem finanziellen Aufwand verbunden. Deswegen ist die Aktion Pfalzstorch e.V. auf Spenden angewiesen und ist für jede Spende sehr dankbar. Dankbar sind wir beispielsweise Frau Emma D. aus Bornheim. die monatlich regelmäßig nach Eingang der Rente, an der Storchenscheune vorbei geht, um eine Spende in die Spendenbox einzuwerfen. Sie und ihreFamilie erfreuen sich so sehr an den Störchen, dass sie gerne einen kleinen finanziellen Beitrag leisten. Nochmals vielen Dank für dieses beispielhafte Tun.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Auch meine Freundin und ich werfen jedes mal eine kleine Spende ein wenn wir die Störche in Bornheim besuchen kommen.
Es macht jedes mal wieder auf's neue riesigen Spaß, den Störchen in der Storchenscheune bei ihren "Aktionen" zuzuschauen.

Beste Grüße aus'm Schwabenländle
Karo & Sven

Anonym hat gesagt…

schade, dass die drei Storchenkinder sterben mussten.
Ich habe diese Schnur schon vor Wochen im Nest gesehen.
Hätte man die nicht entfernen können.