Samstag, 2. April 2011

Nachtrag: Nestreinigungsaktion erfolgreich beendet!


Rechtzeitig zum Brutbeginn hat Christian Reis bereits am vergangenen Samstag in einem letzten Kraftakt nun alle Nester der Südpfalz (ca. 65 Nester) ehrenamtlich fertig gereinigt und neu hergerichtet. Christian war seit September 2010 unterwegs und hat Stück für Stück die Nester für die Störche wieder vorbereitet. In den letzten 4 Wochen konnte ihm Thomas Antrett (ebenfalls ehrenamtlich) noch ein wenig behilflich sein, doch den Großteil hatte Christian bereits schon bewältigen können.

Mit Hilfe eines Hubsteigers wurde überschüssiges, von den Störchen gesammeltes, Nistmaterial aus den Nestern geholt (leider auch menschliche Abfälle) oder bei Bedarf auch gleich das ganze Nistmaterial und der Kranz erneuert. Mit weißen ökologisch unbedenklichen Farbspritzern wird nun den Störchen vermittelt, dass sie sich in ein bereits von Störchen benutztes Nest einquartieren, denn der Storch setzt sich bekanntlicherweise gerne „in ein gemachtes Nest“.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei der Spenglerei Wolfgang Kern aus Billigheim-Ingenheim (Zweigstelle in Landau-Queichheim) bedanken. Herr Kern stellt der Aktion PfalzStorch e.V. jedes Jahr für die Nestreinigungsaktionen, sowie für die Beringungen der Jungstörche, seinen Hubsteiger kostenlos (!) zur Verfügung. Der Hubsteiger ist dafür mittlerweile nicht mehr wegzudenken, denn er erspart uns sehr viel Zeit und Arbeit und ist natürlich auch viel sicherer als eine wackelige Leiter. Vielen herzlichen Dank dafür!

Wer mal einen Hubsteiger benötigen sollte, den können wir besten Gewissens an die Spenglerei Wolfgang Kern, Industriestraße 6 in Billigheim-Ingenheim oder in der Queichheimer Hauptstr.165 in Landau-Queichheim, Tel.: 0 63 49 / 93 95 50, Homepage: www.w-kern-gmbh.de weiterleiten.

Da nun die Nester der Störche wieder schön hergerichtet sind, hoffen wir, dass auch der Bruterfolg für 2011 ebenso schön wird!

Viele Grüße

Christian Reis & Thomas Antrett

Kommentare:

Piri hat gesagt…

Vielen Dank Christian und Thomas für euren unermüdlichen Einsatz und liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

hallo!

ich möchte mal alle beteiligten außerordentlich loben für ihr engagement für die störche. satte leistung! und auch vielen dank an die firma für die bereitstellung des hubsteigers.

und ich bin sehr froh darüber, dass endlich wieder regelmäßig über wichtige dinge, auch die kameranester betreffend, im nesttelegramm geschrieben wird.

vielen dank nochmal an alle, hoffentlich wird es eine gute storchensaison.

eveline aus hannover

Anonym hat gesagt…

Auch von mir vielen Dank an die ehrenamtlichen Helfer!

Super, dass es noch solches Engagement gibt.

Ich finde es ebenfalls klasse, dass wieder mehr über das Nesttelegramm berichtet wird.
Zwar bin ich im Jahr mehrmals in Bornheim und Umgebung, dennoch ist es interessant, wenn man vom heimischen Schreibtisch aus das Geschehen im "Storchenland" beobachten kann.

Beste Grüße
Sven aus Ludwigsburg

Waltraud hat gesagt…

Wir möchten uns bedanken für die tolle Einrichtung der Nestkameras. Ihr ermöglicht uns fantastische Einblicke, um die uns frühere Generationen beneidet hätten. Aber heutzutage kann man ja von der Ostseeküste aus (wir!) in das Storchennest auf der Bornheimer Storchenscheune sehen. Phantastisch! (übrigens: wieviele Eier hat unser Favoritenpaar denn nun gelegt? Drei?)