Samstag, 14. Februar 2009

Info zu FRS 2823

Die langjährige Bornheimer Brutstörchin FRS 2823 (von einigen Kamerabeobachtern auch "Madame von Bornheim" genannt;-) ist wieder an ihrem Nest in den Hochstadter Wiesen eingetroffen! Heute schaut sie zum ersten Mal wieder in Bornheim vorbei.


Klickbild: sehr wahrscheinlich FRS2823 (vorne) mit ihrem letztjährigen Brutpartner aus den Hochstadter Wiesen. Es zieht sie doch noch zu ihrem alten Nest zurück. Jedoch ist das Männchen stark auf sein Nest in den Hochstadter Wiesen fixiert und wird wohl kein Interesse daran haben, nach Bornheim umzuziehen.


Vorne FRS2823, typisch ist auch die dunkle Stelle zwischen Schnabelansatz und Auge. Besonders auffällig ist dieses Merkmal seit ihrer schweren Erkrankung. Siehe u.a. ==> hier

FRS2823 wird 2009 elf Jahre alt.

1 Kommentar:

Rouva hat gesagt…

Es freut mich sehr, dass "Madame" auch dieses Jahr wieder zurück gekommen ist. Sie ist mir besonders ans Herz gewachsen. Und egal, in welchem Nest sie letztendlich ihr Zuhause haben wird, Hauptsache es geht ihr gut und sie und ihr Partner bekommen hoffentlich eine Brut ohne traurige Vorkommnisse groß.

Herzliche Grüße nach Bornheim, auf dass es ein gutes Storchenjahr werden möge :-)