Samstag, 28. März 2009

B1: Paarbindung festig sich...



Das Weibchen scheint langsam "aufzuwachen": bislang schien eine ihrer ganz großen Vorlieben zu sein, mit geschlossenen Augen auf dem Nest zu dösen. Das Männchen passt allerdings wunderbar zu ihr: auch er hat mitunter großen Spass an einem Leben im Energiesparmodus. Bleibt zu hoffen, dass der Frühling ihre Lebensgeister bald allumfassend zum Pulsieren bringt... ;-)


... zum Beispiel so wie hier


Bezüglich der Ringnummern harmonieren die Beiden eh prächtig: beide ELSA-Ringe werden oben links getragen und die Nummern unterscheiden sich nur durch eine Ziffer. Mit A44 beginnt die Ringnummer beim Weibchen, mit A42 beim Männchen. In den hochaufgelösten Bildern kann man das unter günstigen Bedingungen erkennen:

Die Ringnummer beim Weibchen: es geht los mit A44.



Unterscheidungsmerkmale beim Männchen: die mittlerweile abheilende Verletzung unterhalb des rechten Auges (recht kräftiger dunkler Strich) sowie eine Ringnummer, die mit A42 beginnt...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo...

es ist so schön zu sehen, wie die Selbstheilungskräfte sich hier durchgesetzt haben - wer hätte gedacht, dass er nicht nur sein Auge behält, sondern auch sonst ganz normal "weitermacht"?
Hoffen wir mal, dass jetzt alles gut weitergeht, die ersten Schritte sind ja bereits getan...

LG,

jolifanto

earthTV hat gesagt…

Das sind wirklich schöne Storchenbilder! Die earthTV-Kamera in Rühstädt hat übrigens auch einen tollen Blick auf die gerade eingetroffenen Störche!

Heidi hat gesagt…

What happened to the babies?